MAIN HAARHAARTRANSPLANTATION Kritische aber vertrauliche Haartransplantation Frauen

Kritische aber vertrauliche Haartransplantation Frauen

von Admin
Kritische  aber vertrauliche Haartransplantation Frauen
Unterernährung, Stress oder hormonelle Unregelmäßigkeiten können die Ursachen für Haarausfall bei Frauen sein.

Haarausfall ist eine häufige Erkrankung bei Frauen aufgrund hormoneller, genetischer und altersbedingter. Es führt zu einem Mangel an Selbstvertrauen bei den Menschen und schränkt die Lebensqualität gravierend ein. Mit der Entwicklung der bei der Haartransplantation Frauen verwendeten Methoden in den letzten Jahren werden zufriedenstellende Ergebnisse erzielt und das natürliche Aussehen der Person kann erhalten bleiben.

Die Haartransplantation bei Frauen wird normalerweise mit der FUE-Technik durchgeführt. Dieser Eingriff, der unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird, ist schmerzfrei. Die bei der FUE-Technik zu verpflanzten Haare werden aus dem Nacken entnommen und nacheinander in den kahlen Bereich verpflanzt. Somit wird ein ästhetisches und natürlicheres Erscheinungsbild angestrebt. Nach der Haartransplantation bei Frauen kann die Patientin nach Hause zurückkehren. 

Diese Operation, die 6-8 Stunden dauert, wird normalerweise in einer einzigen Sitzung abgeschlossen. Die Haartransplantation besteht darin, die Haarfollikel 3 Stunden lang zu entnehmen, die Kanäle für eine Stunde zu öffnen und die Wurzeln in 3 Stunden in die geöffneten Kanäle zu übertragen.

Der Patient wird nach der Haartransplantation erneut zum Anziehen gerufen. Am dritten Tag nach der Operation sollten die Haare sorgfältig gewaschen werden. In der ersten Woche können Schwellungen an der Stirn und Rötungen oder Krusten im Nacken auftreten. Das ist ganz normal. Diese Situation verschwindet mit der Zeit und unser Patient kann in durchschnittlich 10 Tagen wieder ins Berufsleben zurückkehren.

Kritische aber vertrauliche Haartransplantation Frauen
Haare sind für Frauen sehr wichtig, um cool auszusehen.

Erscheinungsbild von Frauen

Für das ästhetische Erscheinungsbild von Frauen kann auch eine unrasierte Haartransplantation durchgeführt werden. Unrasierte Haartransplantation bedeutet, dass der zu transplantieren Bereich nicht rasiert wird. Ein kleiner Bereich im Spenderbereich wird rasiert. Die unrasierte Haartransplantation wird im Allgemeinen bei der weiblichen Haartransplantation bevorzugt. Da jedoch die Wurzeln, die aus einer unrasierten Haartransplantation entnommen werden, andere Wurzeln beim Pflanzen zwischen langen Haaren beschädigen können, wird eine rasierte Haartransplantation im Allgemeinen bevorzugt und empfohlen.

Nach Abschluss der Haartransplantation sollte innerhalb von 3 Tagen keine schwere Arbeit geleistet werden, das Haarpflegeprodukt sollte innerhalb von 15 Tagen nicht mit dem Haar in Berührung kommen. Von Ihrem Arzt empfohlene Lotionen und Cremes sollten nicht überschritten werden. Alles, was Druck auf den Haartransplantation Bereich ausübt, sollte nicht gebunden oder ein Hut getragen werden. Direkte Sonneneinstrahlung nach der Haartransplantation sollte vermieden werden. 

Bis sich die Haarfollikel im transplantierten Bereich ansiedeln und der transplantierte Bereich verheilt ist, sollte dieser Bereich sensibel behandelt und die Krusten darauf nicht entfernt werden. Die Kopfhaut sollte auf keinen Fall jucken. Bei einer Farbveränderung oder einem anderen Erscheinungsbild ist es notwendig, sich direkt an Ihren Arzt zu wenden. Nach einer gewissen Zeit unter ärztlicher Aufsicht können Sie jedoch Ihr normales Leben fortsetzen.

Kritische aber vertrauliche Haartransplantation Frauen
Die Verengung der Stirn ist der am meisten bevorzugte Grund für eine Haartransplantation bei Frauen.

Die Ergebnisse der Stirn Verengung mit Haartransplantation

Frauen, deren Stirnbereich breiter als normal ist, haben Probleme beim Styling ihrer Haare. Gleichzeitig kann eine breite Stirn das Gleichgewicht im Gesicht stören und das schöne Erscheinungsbild stören. Die Ergebnisse der Stirn Verengung mit Haartransplantation sind dauerhaft und sorgen für die gewünschte Klarheit. Durch Einstellen der Rotationsrichtung des Haares kann das Formen des Haares erleichtert werden.

Bei Frauen gibt es nach der Haartransplantation keine Narbe, aber es hängt auch davon ab, welche Methode Sie bevorzugen. Dank der FUE-Methode kann die Haartransplantation spurlos durchgeführt werden. Bei der FUT-Methode besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, Narben im Haar zu hinterlassen. Die FUT-Methode ist jedoch keine bevorzugte Methode für Frauen. Normalerweise wird die FUE-Methode angewendet und Sie können die Ergebnisse nicht von Ihrem eigenen Haar unterscheiden.

Nach der Haartransplantation bei Frauen

Nach der Haartransplantation bei Frauen, wenn die Haare wachsen und die gewünschte Farbe kommt, können Sie Ihre Haare nach Belieben färben und föhnen. Nach der weiblichen Haartransplantation gehört Ihr Haar jetzt Ihnen, Sie können das gewünschte Verfahren durchführen. Die Preise für Haartransplantationen bei Frauen variieren je nach Breite des zu transplantieren den Bereichs und der Haartransplantations Methode.

Internationale Studien zeigen, dass der Erfolg der Haartransplantation bei Frauen geringer ist als bei Männern. Der Grund dafür ist, dass der Haarausfall bei Frauen zwar ähnlich wie bei Männern ist, jedoch völlig anders ist, sodass Frauen ein spezielles Haartransplantation Verfahren erhalten sollten. Es ist bekannt, dass ein Erfolg von 99% erzielt werden kann, wenn die Haartransplantation von einem Expertenteam für Haartransplantationen für Frauen durchgeführt wird.

Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen tritt normalerweise in der Vorder- und Mittellinie auf, und das Haar im Bereich zwischen den beiden Ohren fällt normalerweise nicht aus und es kommt normalerweise zu einer teilweisen Ausdünnung anstelle eines vollständigen Haarausfalls.

Am dritten Tag nach der Haartransplantation bei Frauen wird die erste Haarwäsche von der Klinik durchgeführt, in der die Operation durchgeführt wurde. 

In den nächsten 10 Tagen wäscht sich die Person jeden Tag zu Hause, wie vom Arzt verordnet. Zwei Wochen später kommt es zum Schock Verlust (Verlust der transplantierten Haare). 3 Monate nach der Operation beginnt das Haar dünn zu wachsen und wird allmählich stärker. Am Ende des 8. bis 12. Lebensmonats wird das gewünschte dichte und voluminöse Haar erreicht.

Die Ursachen für Haarausfall bei Frauen können jedoch im Gegensatz zu Männern auch durch Anämie oder Kropf entstehen. In solchen Fällen ist eine Haartransplantation ohne medizinische Intervention nutzlos. Auch die transplantierten Haare fallen aus.